„Die Zukunft hängt davon ab, was wir heute tun.“

Mahatma Gandhi

Auf dem Weg!

500,- fürs Gemeinwohl!

8.2022

Für das Apfelhaus startete Maik Petzke im 10-köpfigen VR Bank - Laufteam beim Hafentagelauf 2022. Mit eigener Bestzeit auf der 10 km-Strecke erlief er für den Verein und damit für Naturschutz und Gemeinwohl eine Spende von 500,- der VR Bank Westküste. Vielen Dank Maik für diese großartige Leistung! Vielen Dank der VR Bank für die Spende!

Bewässerung!!

8.2022

Nun erreicht auch uns die Trockenheit, unter der schon der größte Teil Deutschlands leidet.
Besonders unsere diesjährigen Neupflanzungen bedürfen als erstes der Bewässerung. Claus, Ronald und Björn haben bereits mit der Bewässerung begonnen. Weitere Einsätze mit möglichst vielen HelferInnen werden nach der Wettervorhersage nun nötig werden, um eine gute Anwuchsphase zu ermöglichen und Abgänge zu vermeiden.
Bitte meldet Euch, wenn ihr helfen könnt. Wir starten meistens 19.30 h und benötigen ca. 2 Stunden für die 1000 l.

VR Bank Streuobstgarten

05.2022
An der VR-Bank Hattstedt beginnen seit Ende Februar die Arbeiten am neuen Streuobstgarten. Ziel des Gemeinschaftsprojektes zwischen Apfelhaus, VR-Bank Westküste und Gemeinde ist die Anlage eines Obstgartens mit Blühwiese für die Allgemeinheit. Der Garten wird ein Aushängeschild am nördlichen Ortseingang für das wachsende Bewusstsein für Nachhaltigkeit und Gemeinwohl in Hattstedt.
Hier weiterlesen!

Veredelungskurs

03.2022
Am 15.3. führten wir mit der Baumschule Johannes Boysen einen Veredelungkurs durch. Unter der Expertise von Gärtnermeister Johannes Boysen aus Niebüll bekamen unser Mitglieder so das Handwerk des Veredelns von einem Profi vermittelt. Für die Arbeit in der vereinseigenen Baumschule ist dieses Wissen besonders wichtig. Wir wollen so zunehmend unsere Bäume aus der schon großen Sortenvielfalt im Bestand selbst vermehren.

150 Bäume und ein Gedicht

03.2022
Anfang März haben wir über 150 Obstbäume in Hattstedt und in der Hattstedter Gemarkung in einer gro0en Gemeinschaftsaktion gepflanzt. Unterstützt hat uns dabei der Kreis Nordfriesland, die Zimmerei Richter und die Gemeinde Hattstedt. Viele alte Sorten und teils sehr seltene Wildpflaumen sind nun wieder in Hattstedt zu finden. Wir achten bei der Anlage auf das Blüh- und Obstverbundsystem, wir gewährleisten damit einen räumlich und zeitlich lückenlosen Blühverbund, der annähernd nahtlos in die Fruchtphase übergeht.
Im Wittland haben wir in Erinnerung an Theodor-Storms Gedicht "Abseits" eine von Storm geschätzte Apfelsorte gepflanzt, die wie sein Gedicht an die einzigartige und kaum veränderte Kulturlandschaft erinnern soll. Die Pflanzungen bilden eine Erweiterung des in der Entstehung befindlichen Obst- und Naturlehrpfades.
Hier weiterlesen!

Bewässerungswagen

03.2022
Mit der großen Pflanzaktion anfang März konnten wir erstmalig im großen Stil unsere von der BINGO-Umweltförderung geförderte mobile Bewässerungsanlage in Betrieb nehmen. Die Anlage hat sich in jeder Hinsicht bewährt. Wir verfügen mit dem 1000 l-Tank und der leistungsstarken Pumpe über ein effizientes Bewässerugssystem, dass es uns ermöglicht, die nunmehr weit über 300 in den letzten Jahren gepflanzten Obstbäume beim Anwuchs zu unterstützen. 

Schnittkurs

02.2022
 Ende Februar haben wir alle Mitglieder und Interessierte vom Förderverein Streuobstwiese Mildstedt zum Obstbaum-Schnittkurs nach Mildstedt geladen. Wir bedanken und damit für das jährliche Nachsammeln auf der dortigen Streuobstwiese. Ca. 25 Obstbaumfreunde aus beiden Vereinen nahmen das Angebot gerne an und wurden unter fachlicher Anleitung von Gärtnermeister Johannes Boysen in einen fachgerechten Obstbaumschnitt eingeführt. Als dann der erste Storch als Frühlingsbote über das Kleinod hinwegschwebte, haben alle bei bestem Wetter das Gelernte an den nunmehr über 30 Jahre alten Bäumen umsetzen und üben können. Wenngleich die Wiese für ihren hohen Ertrag bekannt ist, können für die Vitalität der Obstbäume in größeren Abständen je nach Sorte die Bäume gelichtet werden. Abschließend betonten die beiden Vorsitzenden Björn Pauschardt und Klaus Jeutter den hohen Wert der Streuobstwiese  für das Gemeinwohl. Die Frage, ob er stolz sei, was aus seinen Zöglingen unter Mithilfe der GS Mildstedt hier entstanden ist, konnte Johannes Boysen nur bejahen. Nun freuen sich alle auf die wunderschöne Blüte im April und die stets reiche Ernte im Herbst. Wir freuen uns über die tolle Kooperation der beiden Vereine und kommen gerne wieder.